1.Herren Spaßtag: Heimsieg in Rade

Spaßtag 15: Heimsieg gegen Rade

Spielfacts auf SIS: http://liveticker.sis-handball.org/…/0015195055025115010000…

Sonntag, 16:00 Uhr die Bundesligaprofis des BHC spielen in der Klingenhalle, die 1. Herren des HSV Gräfrath supported bei #FeldjaegerSG spielt in der Sporthalle Kannenhof. Die Sonne scheint und trotzdem war unser Spiel wieder mal gut besucht. Vorab vielen Dank dafür, denn vor Zuschauern und mit Zuschauern macht das Spielen noch viel mehr Spaß.

Die Voraussetzungen waren klar: Wir als Tabellenführer erwarten den (jetzt) Tabellenletzten, der im Hinspiel eine bittere Niederlage einstecken musste. Doch die letzten beiden Spiele konnte Rade gegen Aufderhöhe und gegen Ohligs jeweils Unentschieden gestalten. Und wie der VFL Solingen ja weiß…., wir können auch gegen den Tabellenletzten mal verlieren. Trainer Lars bat also um dementsprechend konzentrierte Herangehensweise, die wir ihm auch lieferten. Nach 20 Minuten führten wir 10:4, obwohl mit Lars selbst und Waldek 2 Säulen des Teams nicht mitgespielt haben. Dafür waren Marc und Charly wieder mit am Start, dazu liehen wir uns Nik und Holger aus. Aus einer stabilen 5 – 1 Deckung konnten wir das ein oder andere Mal schnelle Angriffe fahren, die uns den Halbzeitvorsprung von 15:6, der durch Libo erzielt wurde, bescherrten. Rade fand kein Mittel gegen unsere robuste Abwehr, durfte und musste immer und immer wieder von Außen abschließen. Dass das dann ab und zu zum Erfolg führte, das müssen Andrej und Costa noch klären. 🙂
auch wenn wir in Halbzeit Eins viel richtig gemacht haben, 12 Fehlwürfe aus aussichtsreichen Positionen sind zuviel.
Halbzeit. Lars stellte uns auf die Zweite Halbzeit ein und gab das taktische Mittel zum Erfolg vor. Vor ab, wir haben uns nur bedingt dran gehalten. 🙂 Trotzdem war spätestens beim 24:9 durch Marc in der 42. Minute die Messe gelesen. Die Deckung stand auch in der zweiten Hälfte sehr ordentlich, obwohl Coach Lars mit zahlreiche Wechsel durchführte und schon für die kommenden Aufgaben Formationen erprobt hat. Alle in allem ein nettes Spielchen. Besser geht immer, aber wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen. Wir sind mit Masse Familienväter, alle beruflich mittendrin und trainieren halt so gut wie nie. Unsere individuelle Klasse für die Kreisliga und der Teamspirit lassen uns bis jetzt öfter jubeln, als traurig drein zu schauen. Dazu kommt der Support unserer Familien und Freunde. Es macht einfach Spaß und darum geht es doch, oder? Wer auch ein Teil von uns werden möchte, wir bauen gerade den Kader bzw. die Kader für die nächste Saison. Es wird wieder 2 Herrenmannschaften geben, aktuell in der Kreisliga und in der 1. Kreisklasse. Das Ziel ist es, die Erste Mannschaft mittelfristig bis in die Landesliga zu bringen, damit die professionelle Jugendarbeit der Talentschmiede des HSV Gräfrath 76 e.V. auch im Herrenseniorenbereich fruchtet.
Meldet Euch doch gerne bei einem von uns telefonisch oder per Facebook… Nicht einfach Montag oder Donnerstag in die Halle fahren, kann sein das wir Grillen oder chillen und nicht da sind, wo wir eigentlich sein sollten.

Die Feldjäger – Einzelkritik:
Costa: Einen Wurf genommen (7-m, der zum 30. Tor hätte führen können), nicht getroffen, zahlreiche TG-Versuche in Nirvana gebombt, klare 5.
Thomas: Mr. 100 % – Quote, klare 1.
Holger: Hinten dicht gemacht, vorne genetzt, klare 2.
Nik: Der Junge ist so herrlich unaufgeregt, selbst der (unabsichtliche) Treffer im Gesicht wurde souverän weggesteckt, 3 Tore bei 5 Versuchen, hinten kein Durchkommen gegen diesen Berg. Klare 1.
Libo: Back in town. Nicht nur handballerisch ist der Libo aus der ersten Herren nicht wegzudenken. Sein Spirit und seine immer gute Laune sind unverzichtbar für uns. Hinten on fire, vorne 3 Einschüsse, klare 1.
Andrej: Der Captain und der Costa, eigentlich so die Story des Spiels. Wenn man nur 13 Tore kassiert, dann ist das erst Mal als mindestens gut zu bewerten. Wenn davon 6 oder 7 von Außen zu Stande kommen, dann ist das in Relation zu viel. Aus Andrejs Sicht darf Costa aus diesen Winkeln keine Tore kassieren, aus Costas Sicht darf der Außen aus diesen Winkeln nicht zum Wurf kommen. Da Andrej aber Captain ist, hat Andrej Recht. 🙂 Vorne schöne Konzepte initiiert, auch selbst dreimal durch getankt und genetzt, klare 2.
Doki: Der einzige der Costas „Harpunen“ versteht. 🙂 🙂 🙂 wenn Du „nur“ 40 Minuten spielst und trotzdem 10 Mal netzt, dann ist das wohl als ganz gut zu bewerten. Wenn du dann auf der 1 in der Deckung die Angriffe des Gegners im Keim erstickst, dann spricht man wohl von einer sehr guten Leistung. Also, klare 1.
Marlon: Ja, wir haben viele „Führungsspieler“, „Alpha-Männchen“ und so. Doch Marlon ist schon besonders wichtig. Er ist der verlängerte Arm des Trainerstabes und der Motivator der Truppe. Bei der Bundeswehr wäre er Kommandeur, Spieß und Mannschaftssoldat in einem. Ein Tor und nur eine 2 – Minutenstrafe sind für Marlons Ansprüche definitiv zu wenig, sodass hier keine 1 vergeben werden kann, denn sonst würde Marlon mich rasieren. Also, klare 2.
Charly: Ferrari überlegt, den neuen Motor gegen Charly auszutauschen. Das Angebot aus Maranello liegt den Feldjägern vor, doch Charly ist unverkäuflich. Pfeilschnell im Angriff, Gegner zermürbend in der Deckung, ein Mal genetzt, klare 2.
Marc: Papi ist wieder da. Nach der Auszeit im letzten Spiel ist unser Rückraumshooter wieder voll mit dabei. Seine Dynamik ist hinreichend bekannt, seine 3-Mach im Arm auch. Wir freuen uns auf mehr. Hinten stabil, vorne 4 Mal genetzt, dann aber auch zwei 7-m nicht gemacht, klare 2.
Musa: Eigentlich soll er ja nächste Saison mit vielen anderen von uns „Älteren“ Platz für die Jungend machen und mit in die 2. Mannschaft kommen. Aber er will nicht. Er liefert Woche für Woche auf hohem Niveau ab und ist in Angriff wie Deckung nicht wegzudenken. 2 Tore sind allerdings zu wenig, deshalb „nur“ ein klare 2.
Dino: Nur 1 Tor für den Koloss am Kreis sind zu wenig, könnte man denken. Stimmt aber nicht, denn die Rader haben seine Chancen auf Kosten von 7-m zunichtegemacht. Hinten aggressiv die Gegner im wahrsten Sinne des Wortes „fest gemacht“, so langsam kommt Dino ins Rollen! Klare 2.
Lars und Adrian als Trainer des Spiels: Ergebnis und Stimmung sprechen für sich, danke dafür: Klare 1 und danke vom Team.
#fdjg #FeldjaegerSG #huebscheFrauenhuebscheKinder #heimsieg #fuerdiedienachunskommen #jetztkommtderTSV

Vielleicht gefällt dir auch